Mobile: Unternehmen Infos

Glassdouche

26.02.2020
Schwarz statt Chrom: Der Beschlag als Hauptdarsteller
Die Rolle von Badezimmer-Armaturen und -Beschlägen ist eigentlich klar definiert: Sie müssen perfekt funktionieren und sollen sehr schön aussehen, zugleich aber möglichst nicht auffallen und schon gar nicht stören. In den "Drehbüchern" der Innenarchitektur und Badgestaltung spielen sie daher oft nur Nebenrollen.
27.09.2019
Die Lösung eines Widerspruchs: Innenraumbad, fensterlos, lichtdurchflutet.
Insbesondere in Innenstädten mit zunehmend knappen Wohnflächen sind innenliegende, fensterlose Badezimmer keine Seltenheit. Feuchtigkeit und Schimmel gehören dank moderner Lüftungsschächte und Raumluftwechsler der Vergangenheit an. Nur das Licht, oftmals schummrig oder neonfarben, zeigt sich als ein der Wohlfühl-Atmosphäre abträglicher Wermutstropfen.
06.09.2018
Bad-Modernisierung ohne Umbau
Eine Renovierung oder gar Sanierung des Badezimmers kostet Zeit und Geld. Der Anlass ist dabei oftmals nicht eine technische oder bauliche Notwendigkeit, sondern ganz einfach der große Wunsch nach dem sprichwörtlichen "Tapetenwechsel".
14.06.2018
Auch für Große: Dusche mit Schrägschnitt
Dachwohnungen haben ein zwiespältiges Image. Die einen denken an Mansardenzimmer, an ausgebaute Speicher, im Sommer brütend heiße Studibuden. Andere verbinden damit eher die Vorstellung einer Attikawohnung – großzügig, lichtdurchflutet, mondän.
01.12.2017
Duschabtrennungen, die verbinden
Über den Funktionswandel des Badezimmers von der kargen Nasszelle zur modernen Wellness-Oase wurde schon viel geschrieben.
14.10.2017
glassdouche AUGUSTINA: Duschen in Harmonie
Die Hebe-Senk-Funktion lupft die Pendeltüren beim Öffnen sanft vom Boden. Der Schwenkbereich umfasst volle 180°. Die Arretierung bei ganzer Öffnung erhöht den Komfort.
21.09.2017
Zeitlos in die Zukunft: Barrierefreie Duschen als Mittel von Inklusion
„Inklusion“ wurde 2008 von der UN-Behindertenrechtskonvention als Menschenrecht für Menschen mit Behinderungen erklärt. Inklusion (lateinisch „Einbeziehung" bzw. „Enthaltensein“) heißt, dass Menschen mit Behinderungen sich nicht mehr integrieren bzw. an die Umgebung anpassen müssen, sondern diese so gestaltet und ausgestattet ist, dass alle Menschen, egal wie unterschiedlich sie sind, darin gleichberechtigt zu leben im Stande sind. Das Ideal der Inklusion besteht darin, dass die Unterscheidung „behindert/nichtbehindert“ keine Relevanz mehr hat.
03.07.2017
Weiße Nächte, helle Bäder
Als "Weiße Nächte" bezeichnet man die Nächte rund um die Sommersonnwende: Weil die Sonne in dieser Zeit nur sehr kurz – oder, jenseits der Polarkreise, gar nicht untergeht, bleibt es auch nachts dämmrig-hell. Im französischen und italienischen Sprachgebrauch ("Les nuits blanches" bzw. "Le notti bianche") ist der Ausdruck „Weiße Nächte“ heutzutage gleichbedeutend mit "durchfeierte Nächte" – und gerade im Anschluss daran freut man sich über ein helles, pastelliges Badezimmer, das mit sanftem Interieur die Sinne beruhigt.
06.06.2017
Dusche: Prüfung bestanden
Die Zahl der Studierenden steigt kontinuierlich und in fast allen Universitätsstädten herrscht Mangel an geeignetem Wohnraum. Private Investoren haben den hohen Bedarf – teilweise auch Notstand – als Marktchance entdeckt: In zahlreichen Städten entstehen neue, schöne Studenten-Wohnheime.
08.05.2017
Das malerische Bad
Mit "malerisch", also "zum malen schön", verbindet man meistens eine idyllische Landschaft, eine pittoreske Altstadt oder eine romantische Bucht. Ein schön gestaltetes bzw. eingerichtetes Badezimmer hingegen wird meistens als "Design-Bad" tituliert. Dem Wort "malerisch" haftet etwa Natürliches an, "Design" verbindet man eher mit Produkten.
OnLaser-Serie LETIZIA von glassdouche, Modell 405 B mit Design-Motiv Aquarell.
Bildquelle:
  • Glassdouche
10.03.2017
glassdouche: Neue Glasdesign-Variante Sandblast Flow
Technologie, Material, Verarbeitung – so lauten oftmals die Vorteile von Markenprodukten gegenüber No-name-Ware. In Zeiten eines anhaltenden Trends zur Individualisierung kommt ein wichtiger Faktor hinzu: Variantenreichtum bei der Modellauswahl und den Konfigurationsmöglichkeiten: Bei Glasduschen der namhaften Hersteller sind das die Bauform, die Türmechanik sowie Beschlagdesign -oberfläche.
09.03.2017
Spezialgebiet Sonderlösungen: JOSEPHINE von glassdouche
JOSEPHINE von glassdouche ist eine Beschlagserie mit Zweifachbohrung, die trotz geringer Beschlagmaße sehr große Duschenmaße ermöglicht.
09.03.2017
Serien-Kombination: glassdouche multipliziert die Individualisierbarkeit
Mit 6 Design-Serien, 4 Tür-Mechanismen, rund 40 Modell-Versionen, 16 Wandmontage-Varianten, dazu 3 Leuchtglas-Serien mit 3 Beleuchtungs-Optionen, 3 Motiv-Technologien und 30 Standard-Motiven gehört glassdouche zu den Herstellern, deren Produktportfolio den „Normalfall“ der Bad-Einrichtung oder -Renovierung mehr als bestens bedienen.
19.02.2016
Hochgefühl in historischem Gemäuer: Industrial Spa
Die großen Bauprogramme der 20er und 50/60er Jahre des vorigen Jahrhunderts hatten das vorrangige Ziel, möglichst viel Wohnraum zu schaffen und dabei die vorhandenen Flächen optimal auszunutzen.