Mobile: Unternehmen Infos

Glassdouche

04.11.2020
glassdouche: Die große Freiheit im Neubau-Bad
Wer ein eigenes Haus haben möchte, wird sich die Frage stellen, ob es sinnvoller ist, neu zu bauen oder Bestand zu übernehmen.
Die hier mit zwei Profilen der Serie KATHARINA von glassdouche montierte Duschabtrennung aus Einscheibensicherheitsglas (ESG, 8 mm) hat das imposante Ausmaß von 270 x 240 cm.
Bildquelle:
  • Glassdouche
05.06.2020
Aufwertung durch Auflaserung
Mit der Auflaserung eines Designmotivs der Serie LETIZIA von glassdouche lassen sich selbst sehr ausgefallene Badezimmer gestalterisch stark aufwerten. Auch solche Bäder, die scheinbar keinerlei Wünsche offenlassen:
26.02.2020
Schwarz statt Chrom: Der Beschlag als Hauptdarsteller
Die Rolle von Badezimmer-Armaturen und -Beschlägen ist eigentlich klar definiert: Sie müssen perfekt funktionieren und sollen sehr schön aussehen, zugleich aber möglichst nicht auffallen und schon gar nicht stören. In den "Drehbüchern" der Innenarchitektur und Badgestaltung spielen sie daher oft nur Nebenrollen.
10.12.2019
Duschen im Wellness-Wald
Waldbaden – ein erholsamer Spaziergang durch Laub- und Nadelwälder – soll positive, ja sogar heilende Wirkungen haben: Blutdruck senken, Stress abbauen und Stimmung aufhellen.
07.08.2019
Ein Mega-Trend im Badezimmer: Die Individualisierung auf Produktebene
In der Modebranche heißt es: "Trends kommen und gehen. Oder sie bleiben. Und sie kommen wieder". Die offensichtliche Widersprüchlichkeit dieser Aussage bringt eine Wesenhaftigkeit alles trendigen oder trendhaften auf den Punkt: Trends sind meistens unvorhersehbar, so gut wie nie planbar und oftmals nicht ganz so neu wie angepriesen. Dennoch haben sie nicht immer eine nur kurze Halbwertszeit, sondern immer wieder auch das Potential für Dauerhaftigkeit, sprich für die Entwicklung zum Standard. Wer Trends erkennt und zu nutzen weiß, kann davon profitieren – sowohl als Hersteller als auch, im weitesten Sinne, als Verkäufer. Die Sanitärbranche, und ganz speziell der Bereich Badezimmer-Ausstattung, ist der Modebranche in dieser Hinsicht nicht unähnlich.